LeckageÜberwachung

Messsysteme zur Erfassung von flächenhaften oder räumlichen Temperaturverteilungen und zur Überwachung von Deformationen.

 

 

Referenzen

AUFGABE KUNDE

Leckageüberwachung einer einwandigen,
56 km langen Soleleitung.

EWE Oldenburg / Rüdersdorf
LÖSUNG
Einsatz von Lichtwellenleitertechnik.
Das Sensorkabel wir im Erdreich verlegt.
Es erkennt und ortet kleinste Temperaturveränderungen infolge Leckage. Alle Messwerte werden in eine Messwarte übertragen.
Das System ist selbstüberwachend.

weitere Referenzen:

Ruhrgas AG Essen
VerbundnetzGas AG Leipzig
Preussag Energie GmbH Lingen
Stadtwerke Kiel AG
EWE AG Oldenburg
RWE Gas, KST GmbH
Gaz de France
RWE Dea AG, Speicherbetriebe Bayern

Forschungsinstitut für Tief- und Rohrleitungsbau Weimar (FITR) e.V. (Fernheiztrasse)
Lebit GmbH NL Pockau-Lengefeld (Fernheiztrasse)
Ingenieurbüro Dipl.- Ing. G. Jonasson GmbH Wetter/ AVU Aktiengesellschaft für Versorgungsunternehmen Gevelsberg (Hochdruckgaspipeline)
EWE AG Oldenburg (Soletransportleitung)
Bayer Antwerpen N.V. (Phenolleitung)
PCK Raffinerie Schwedt GmbH (Industrierohrleitung)
RWE Dea AG

Max-Planck-Gesellschaft München
Bundesverwaltung Berlin
E + M Bohr-GmbH Berlin
BP Gelsenkirchen GmbH
Bombardier Transportation GmbH Henningsdorf
Ningbo Zhendong Optoelectronics Co. Ltd. (China)
Stadtwerke Düsseldorf AG
Amotherm AG